Dienstag, 28. August 2018

"poetic mind" von fakemaggy [Rezension]

"27.mai 2017
und fotografieren ist diese ständige sucht
nach dem perfekten moment
der festgehalten werden muss."*

Inhalt

„unsre Zeit ist jetzt,
das heißt im Endeffekt
jetzt gerade
ist alles perfekt.“

instagrampoesie
by fakemaggy

Meine Meinung

Der Klappentext sagt nicht viel, aber dafür ist diese Rezension zuständig. Um euch den Inhalt etwas näher zu bringen und zu sagen wie mir dieses kleine Büchlein gefallen hat. 
"poetic mind" von fakemaggy (ja, die Autorin nennt sich tatsächlich so) ist eine Sammlung von Gedichten - die einen länger, die anderen wiederum kürzer. Die Poesie, die die Autorin zustande gebracht hat ist immer mit Datum betitelt sind und den Alltag der Menschen behandeln beziehungsweise ehr beschreiben. Im negativen Sinne, im positiven Sinne, kritisierend, motivieren,...es ist alles dabei. Verschiedene Themen, von Fotografie bis zu Gedanken. 
Diese Art von Poesie hat mir sehr gut gefallen, vor allem, weil die Autorin ihren eigenen Stil hat. Sie erzählt etwas, was gleichzeitig auch poetisch ist. Ich habe "poetic mind" gerne gelesen und es war schwer das Büchlein weg zu legen, aber ich habe es dennoch getan, weil ich nicht wollte, dass es so schnell vorbei ist. Es hat mich auch wieder motiviert selbst Gedichte zu schreiben und nebenbei hat es auch zum Nachdenken gebracht. Über unsere Gesellschaft, was man jeden Tag macht, einfach so viele verschiedenen Dinge. Viele Aspekte, die die Werke aussagen sehe ich auch so und hier muss ich loswerden, dass es ein unfassbar schönes Gefühl ist, wenn man etwas liest, dass die eigenen Gedanken zu Wort bringt.
Man sieht durch die Titel, die ja das Datum sind, an dem das Gedicht geschrieben wurde, auch eine kleine Entwicklung im Stil der Autorin. Beginnen tut das ganze im April 2016 und es endet im Februar 2018. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass die Gedichte gegen Ende hin immer besser wurden!
Als ich das Buch dann zugeklappt habe, habe ich mich gut gefühlt. Ich hatte auch das Bedürfnis das Büchlein - vor allem einzelne Werke - noch einmal zu lesen und das habe ich sehr selten bei Büchern. Ich liebe Gedichtbände zwar sehr, aber ich kann es nicht gleich noch einmal lesen, wenn ich es beendet habe. Ich brauch normalerweise eine kleine Pause, die ich mir auch hier genommen habe. Aber nur, um alles auf mich wirken zu lassen. Das hat mir dann wiederum gezeigt, dass es mir sehr gut gefallen hat!
Interessant fand ich wiederum auch, dass die Autorin sich dafür entschieden hat den Titel klein zu schreiben und sich als Autorin "fakemaggy" zu nennen. Das war anfangs etwas verwirrend, aber nachdem ich mal geschaut habe wie das Profil der Autorin auf Instagram aussieht und wie sie so auf ihre Abonnenten wirkt, habe ich gemerkt, dass dies sehr gut zu ihr passt.
Das Cover ist schlicht gehalten und wenn ich ehrlich bin wäre ich nicht darauf gestoßen, wenn die Autorin mir kein Rezensionsexemplar angeboten hätte. Das Cover mag zwar unscheinbar sein, doch es steckt viel dahinter!

Bewertung

Da ich sehr begeisterte bin, gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen und ich empfehle es jedem weiter, der gerne poetische Texte liest!
Eure szebra

Zum Buch 

Titel: poetic mind
Autorin: fakemaggy
Verlag: Independently published
Erscheinungstermin: 1. März 2018
Preis: 9.99€ (TB)
Seiten: 157
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Autorin

"fakemaggy" ist das Pseudonym eines 19-jährigen Mädchens, das sich am liebsten mit Poesie und Fotografie beschäftigt. Mit "poetic mind" hat sie sich ihren Traum erfüllt. Auf ihrem Instagram Profil könnt ihr sie näher kennen lernen.

Ich danke der Autorin, für die Bereitstellung des Buchs als Rezensionsexemplar!

*S.113, "poetic mind", fakemaggy

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)