Posts

"Language of War, Language of Peace: Palestine, Israel and the Search for Justice" von Raja Shehadeh [Rezension]

Bild
"How odd, having separate roads for different ethnic groups, as well as different categories of land where different rules apply, and yet as I drove along I was fully aware of where I could and could not go, automatically taking the circuitous routes that confound the geography of the region." * Inhalt Award-winning author Raja Shehadeh explores the politics of language and the language of politics in the Israeli Palestine conflict, reflecting on the walls that they create - legal and cultural - that confine today's Palestinians just like the physical borders, checkpoints and the so called 'Separation Barrier'. The peace process has been ground to a halt by twists of language and linguistic chicanery that has degraded the word 'peace' itself. No one even knows what the word might mean now for the Middle East. So to give one example of many, Israel argued that the omission of the word 'the' in one of the UN Security Council's resolutions meant t

„Love is not a choice“ von Delia Muñoz [Rezension]

Bild
"Meine Gedanken spielten verrückt. Einerseits war da Angelinas Stimme in meinem Kopf, die immer wieder denselben Satz sagte. Und dann waren da meine Bedenken, die ihr widersprachen. " * Inhalt Jessica hat ihr Leben einigermaßen im Griff. Sie hat einen Freund, macht die Schule fertig und möchte danach die Welt bereisen. Sie denkt, sie weiß, was sie will und wer sie ist. Niemals hätte sie gedacht, dass eine Person ihre Sicht auf die Dinge in kürzester Zeit verändern könnte. Es ist ein normaler Tag, den sie mit ihrer kleinen Schwester auf dem Kinderspielplatz verbringt. Da trifft sie auf eine junge Frau, die vor Lebensfreude nur so sprüht: Louisa. Louisa zeigt ihr, dass das Leben und die Liebe auch anders sein können. Und plötzlich hat Jessica die Kontrolle über ihre Gefühle verloren: Sie empfindet Dinge, die sie sich nie erträumt hätte. Doch nicht nur ihr eigenes Gefühlschaos stellt sich ihr entgegen, sondern auch von außen bekommt sie Gegenwind zu spüren. Was bedeutete das für

"Palestinian Walks" von Raja Shehadeh [Rezension]

Bild
"The last rain of the season had fallen on these hills in early April. As expected, everything was dry, except for some succulents and the poterium thorn we call natsh, which covered the ground around the grey limestone rocks." * Inhalt Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren erwandert der bekannte Schriftsteller und Menschenrechtsanwalt Raja Shehadeh seine Heimat Palästina. Er tut dies allein oder mit Freunden, zu allen Jahreszeiten, immer dann, wenn er Zeit hat und Ruhe finden will. Doch die Landschaft, die Shehadeh durchstreift, verschwindet mehr und mehr. Mauern, Sperrgebiete und Checkpoints zerschneiden heute die Berge und Felder Palästinas. In sechs Wanderungen führt Shehadeh den Leser auf eine Reise durch die Geschichte und die Schönheit des Landstrichs zwischen Jerusalem und dem Toten Meer ( Quelle ). 

15 Bücher zum Welttag des Buches

Bild
 Heute ist UNESCO-WELTTAG DES BUCHES und in diesem Sinne: einen wunderschönen Welttag des Buch euch allen! Wer meinen Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich die vergangenen Jahre immer eine Kollaboration mit anderen Blogger*innen am Welttag des Buches gemacht habe und dieses Jahr wollte ich mal etwas anderes machen. Und zwar wollte ich dieses Jahr diesen Tag nutzen, um euch ein paar Bücher vorzustellen, die den Titel Herzensbücher bei mir tragen und einfach wunderbar sind! Ich muss sagen, dass es sehr schwer war eine Entscheidung zu treffen, aber letztendlich konnte ich mich für 15 Bücher entscheiden. Ich habe nicht nur verschiedene Genres gewählt, sondern auch Bücher aus verschiedenen Jahrhunderten und mit den verschiedensten Themen. Es ist nicht nur reine Unterhaltungsliteratur dabei, sondern auch etwas, das in die Kategorie "Sachbuch" fallen würde. Aber seht selbst, welche Bücher ich herausgesucht habe! 

Aussortiert - Wie es dazu kam, dass ich über 100 Bücher aussortiert habe

Bild
     Und dieser Titel ist kein Clickbait, weil es stimmt. Ich habe tatsächlich mehr als 100 Bücher aus meinem Regal, bzw. meinen Regalen, aussortiert und ich muss gestehen, dass ich noch nicht ganz fertig damit bin. Es gibt noch das ein oder andere Buch, was noch in meinem Regal steht, und ich noch lesen möchte. Sobald das passiert ist, wird dieses Buch von meinem Regal Abschied nehmen müssen und hoffentlich ein schönes, neues Zuhause finden. Apropos neues Zuhause: ich hoffe, dass sie das alle tun. Also die Bücher, die ich aussortiert habe. 

Bye, bye altes Design und hallo neues Design!

Bild
 Wie einige von euch vielleicht schon bemerkt haben, hat mein Blog ein neues Design bekommen! Nach ewigem Hin und Her habe ich mich endlich dran gesetzt und das Design geändert. Ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr zufrieden mit dem Design, weil mich einige Dinge gestört haben und ich dadurch auch keine Lust mehr hatte neue Beiträge zu schreiben. Denn ich finde, dass mich das alte Design nicht wirklich repräsentiert hat. Es war zu verträumt - und ja eigentlich bezeichne ich mich manchmal als Träumerin, aber das war einfach zu viel. Viel zu sehr in die Schiene "hier-ist-alles-gut-und-wunderschön", wenn ihr mich fragt. Hinzu kommt noch, dass es nicht wirklich professionell wirkte - die Intention hinter diesem Blog ist auch nicht alles professionell zu machen, aber ich habe den Anspruch an mich selbst, dass die Seite nicht nur benutzer*innenfreundlich ist, sondern einfach auch gut aussieht und nicht so als hätte jemand eben beschlossen einen Blog zu erstellen. Ich hoffe ih

"Tales of Dark Matter and Fireflies" von Sylvia Gassner und Sara-Lena Moellenkamp [Kurzrezension]

Bild
"you should be the climax the build up the growing intimacy"* Inhalt To poor it onto paper, perfectly imperfect, by means of survival. Come sit with us for our time travel from dark to light, join us in finding our fireflies.