Freitag, 26. Juni 2020

Der Wonnemonat Mai

Hello, hello and welcome (back)

Der Mai ist ja als Wonnemonat bekannt, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der Schatten der Pandemie selbst darüber lag, was irgendwie schade ist, findet ihr nicht?
Trotzdem war die Welt grüner und bunter! 
Außerdem liebe ich den Mai als Monat, weil er für mich den Frühling ausmacht und der Frühling meine liebste Jahreszeit ist (neben dem Winter natürlich). Wobei ich sagen muss, dass alle Jahreszeiten wunderbar sind! 
Übrigens war der erste Mai auch mein Geburtstag, sprich ich bin jetzt wohl 22 Jahre alt und weiß nicht, was ich davon halten soll. Aber hey, eine coole Sache daran gibt es: ich kann "22" von Taylor Swift in Dauerschleife hören und das war auch das erste Lied, welches ich in meinem neuen Lebensjahr gehört habe. Irgendwie muss man das ja ausnutzen, oder? Aber wisst ihr was, das Alter ist für mich eigentlich nur eine Zahl. Ich glaube, dass ich tief im Inneren immer ein Kind bleiben werde. Hinzu kommt, dass mir aufgefallen ist, dass ich mit 22 schon einiges erreicht habe. Zumindest für mich selbst, und darauf bin ich echt stolz. 
Jedenfalls bestand der Mai aus Uni Zeug, lesen (natürlich!) und auf Bookstagram aktiv sein. Denn jetzt kommen wir zu den Dingen, für die ich diesen Post eigentlich schreibe: mein Monatsrückblick! Der ist dieses mal ziemlich interessant, wie ich finde, da ich mal wieder (und das nach einer sehr langen Zeit) Hörbücher gehört habe. Aber seht selbst!

GELESENE BÜCHER

Gelesen habe ich eigentlich nur fünf Bücher, aber hinzu kommen zwei Hörbücher, weshalb es insgesamt sieben Bücher sind, die ich "gelesen" habe. Insgesamt sind es 2076 Seiten geworden, was dann ungefähr 66,97 Seiten pro Tag macht. Hinzu kamen 1135 Hörminuten, was dann ungefähr 36,61 Minuten pro Tag sind.

"Das Flüstern der Magie" von Laura Kneidl (400 Seiten) war eins der Bücher, welches ich gelesen habe.
Tatsächlich war es ein Buch, was ich nicht wirklich auf dem Schirm hatte und plötzlich war es da. Ich konnte es kaum erwarten es zu lesen und muss auch sagen, dass es sich sehr schnell lesen lassen hat. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich mag ihn sehr gerne.
Jedoch konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Es ist nicht viel passiert und der Fokus lag auf der Nebenhandlung. Im Nachhinein gab es einfach zu viel unbeantwortete Fragen und es war mehr Romance als Fantasy. Da muss ich auch offen sagen, dass es auch als solches beworben werden sollte. Von mir gab es 2,5 von 5 Sternen, was, wie ich schnell gemerkt habe, eher eine unpopular Opinion ist.

"Meat Market" von Juno Dawson (416 Seiten) hingegen konnte mich überzeugen.
Auch hier hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, weil ich einfach wissen wollte wie es weiter geht. Gerade jüngeren Menschen, aber auch Menschen in meinem Alter und älter, würde ich dieses Buch ans Herz legen, da es positive und negative Seiten des Modelbusiness beleuchtet. Als Konsument erfahren wir nur von diesen "perfekten" Körpern und Bildern und von dieser Schönheit, aber mit diesem Buch können wir einen Blick hinter die Kulissen werfen.
Es gab kleine Details, die mich ein wenig gestört haben, weshalb das Buch im Endeffekt 4 von 5 Sternen bekommen hat, aber über diese kann man hinweg sein. Denn die Charaktere und der Aufbau des Buchs machen dies wieder wett.

"Gem Nation - Herz aus Türkis" von Emma K. Sterlings (364 Seiten) ist bereits im März herausgekommen und endlich habe ich es auch mal geschafft das Buch zu lesen!
Wer mich schon länger mitverfolgt, der weiß, dass ich Band eins geliebt habe und den zweiten Teil gar nicht abwarten konnte. Tja, nun habe ich Band zwei gelesen und bin erneut verliebt. Es ist ein geniales Buch und ich wollte es gar nicht mehr weglegen. Es hat so viel Spaß gemacht es zu lesen und am Ende kam dann der Cliffhanger. Wie gefühlt am Ende jedes zweiten Teils einer Trilogie.
Ich habe 5 von 5 Sternen vergeben und kann es gar nicht abwarten weiter zu lassen. Ich hoffe nur, dass wir nicht allzu lang auf Band drei warten müssen.

Zu "King Henry V" (441 Seiten) und "King Lear" (455 Seiten) von Shakespeare habe ich jetzt mal keine Bilder, da ich diese zwei Shakespeare Stücke für die Uni gelesen habe. Wieder einmal sehr spannend zu sehen, was der gute Shakespeare daraus gemacht hat und sehr interessant ist auch die Tatsache, dass man die beiden Stücke sehr gut miteinander vergleichen kann.

Als nächstes kommt dann ein quasi re-read oder re-listen. Je nachdem wie man es nimmt! Und zwar "Neon Birds" von Marie Grasshoff, welches ich angehört habe, aber eigentlich schon als Buch gelesen habe.
Jedenfalls sind mir beim Hören Details aufgefallen, die mir beim Lesen nicht so sehr aufgefallen wären. Zumindest nicht bisher, aber deshalb lese ich Bücher so gerne ein zweites Mal, da man dadurch noch mehr von dem Buch mitkriegt. Das ist sehr spannend.
Es war auch wieder schön ein Hörbuch gelesen von einer männlichen Stimme zu hören, was vielleicht daran liegt, dass ein Großteil der Protas männlich sind. Trotzdem war es eine schöne Abwechslung. Was mich aber auf die Palme gebracht hat war die Aussprache von "Shiva".
Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen das Ende nicht anzuhören, weil es mich echt zerstört hat. Aber dann konnte ich nicht anders und ratet mal, wer erneut am Ende war und sich gefragt hat, wieso sie nicht einfach aufgehört. Aber gut, es kam wie es kommen sollte und ich bin ganz zufrieden damit!

Und wo ich schon im Hörbuch-Flow war, musste natürlich auch das nächste her und es wurde auf Empfehlung von Isa und Lia "New Beginnings" von Lilly Lucas, was mir letztendlich besser gefallen hat als gedacht. Das hätte ich echt nicht erwartet!
Eine leichte New Adult Geschichte, die tatsächlich sehr oft die Worte "grüne Augen" beinhaltet, was dann doch irgendwann genervt hat. Aber wozu dieses Buch vor allem geführt hat ist Fernweh. Ich habe jetzt das Bedürfnis in die Rocky Mountains zu reisen und dort Ski fahren zu lernen oder aber wandern zu gehen, da ich mir vorstellen kann, dass das auf jeden Fall genial sein wird.
Die Stimme war auch sehr angenehm und ich hatte das Hörbuch auch schnell durch, da es nicht allzu lang ist. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen, vor allem, wenn ihr das Buch lesen wollt, aber auch findet, dass sie schon etwas teuer sind.

GESEHENE FILME

Insgesamt habe ich zehn Filme angeschaut, jedoch waren sechs Kurzfilme dabei und von den längeren Filmen waren es zwei Re-Watches!
Zu den Kurzfilmen gehören: La Luna (sehr süß und eine süße Message), Destino (wirklich sehr schön gemacht und genial animiert), The Goddess of Spring (kann man machen, muss man aber nicht; aber ich liebe den Stil so sehr und finde es schade, dass es ihn so nicht mehr gibt), The Blue Umbrella (ebenfalls sehr süß, vielleicht etwas dramatisch, aber gut, ich hatte Spaß daran), Out (ein queerer Kurzfilm von Disney! Ich habe mich gefreut, aber er ist okay; es gibt bessere Filme; Disney muss sich mehr Mühe geben; eher 0815) und Loop (joah, ebenfalls 0815; kann man, muss man aber nicht).
Daisy Ridley als Rey in Star Wars Episode 7 (Quelle)
Zu Ehren des vierten Mai habe ich mir Star Wars Episode 7 - Das Erwachen der Macht nochmal angeschaut. Ich liebe Star Wars einfach und dieser Film ist echt gut gemacht, auch wenn viele der Meinung sind, dass die neueren Filme nicht soo gut sind. Aber ich mag ihn trotzdem! Rubinrot war ebenfalls ein Re-Watch und es musste einfach sein, weil ich so sehr Lust auf diesen Film hatte. Es ist zwar nicht der beste Film, aber er hat seinen Charme!
Es folgten noch zwei Bollywood Filme, und zwar Loafer und Sajjan Singh Rangroot. Ersterer ist schon etwas älter und daher hatte ich dieses nostalgische Feeling während des Schauens. Und der andere Film ist aus dem Jahr 2018 und hat das Setting im ersten Weltkrieg, als Truppen der Indischen Armee eingezogen wurden, um an der Seite der Briten zu kämpfen. Es gibt geteilte Meinungen, aber ich muss sagen, dass er wirklich gut gemacht ist, wenn man den historischen Hintergrund kennt.

BEENDETE SERIEN

Beendet habe ich im Mai keine Serien, jedoch habe ich die ersten vier Staffeln der Serie "Community" angeschaut und kann euch diese Serie nur ans Herz legen. Es macht wirklich Spaß sie anzuschauen und ihr werdet definitiv auf eure Kosten kommen!

NEUE BÜCHER 

Natürlich durften auch im Mai neue Bücher bei mir einziehen. Surprise, surprise. Das hättet ihr wahrscheinlich nicht gedacht, oder? Spaß beiseite. Es durften fünf neue Bücher bei mir einziehen, welche ich euch gleich mal vorstellen. 


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache.
Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen - oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.


An dieser Stelle danke an BoD für das Rezensionsexemplar!

Gwyn und ihren neuen Freunden ist die Flucht aus Zirkons Reich gelungen. Doch zurück in der Heimat, muss sie feststellen, dass alles noch viel komplizierter ist als sie dachte. Ihre Familie ist spurlos verschwunden, Caleb taucht wieder auf und Zefler scheint ein großes Geheimnis zu bergen. Damit sie das Geheimnis um den Stein der Weisen lösen kann, muss sich Gwyn nicht nur einer Menge Gefahren, sondern auch ihrer eigenen Vergangenheit stellen.


Auch dieses Buch war ein Rezensionsexemplar!

Eigentlich haben Nora und Johan nichts gemein außer einer gegenseitigen tiefen Verachtung. Sie ist eine militante Klima- und Tierschützerin aus Deutschland, die bereit ist, zum Schutz der Lebewesen sogar Gesetze zu brechen und ins Gefängnis zu gehen. Und er ist ein junger, wortkarger Fischer an der kanadischen Küste, der jeden Tag Tiere tötet und sich auch gar nichts anderes vorstellen kann. Als ein Gericht Nora zu Sozialstunden auf seinem Schiff verurteilt, beginnen stürmische Zeiten. Zuerst nur zwischen den beiden. Dann aber gerät das Schiff weit draußen auf dem Atlantik in den schlimmsten Hurrikan seit Menschengedenken. Dieser Sturm verändert alles. Auch ihre Sicht aufeinander.


Ebenfalls ein Rezensionsexemplar! 

Nichts ist für die Londonerin Hope Turner schöner, als sich in die Bücher ihrer Lieblingsautorin Jane Austen zu träumen. Denn ihr eigenes Leben ist alles andere als spannend und romantisch. Das ändert sich, als sie sich eines Tages in die Buchhandlung Mrs. Gateway's Fine Books verirrt und dort einem mysteriösen Gentleman begegnet. Der attraktive Fremde geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Doch da ist auch der grimmige und unnahbare Rufus Walker, der sie regelrecht zu verfolgen scheint. Bis er ihr schließlich Unglaubliches offenbart: Der Buchladen ist das einzige Portal in die Welt der Bücher, in der die Romanfiguren ein Eigenleben führen. Doch diese Welt ist in Gefahr … 


Das war ein Geburtstagsgeschenk von der lieben Mina

Seit jeher liebt Stella die Sterne - ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern …


Das war auch schon mein Mai! Zwar etwas verspätet, aber an dieser Stelle mein Lieblingssatz: besser spät als nie! Welches der Bücher interessiert euch denn am meisten? Lasst es mich doch gerne wissen! 
Eure szebra

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)