Donnerstag, 23. April 2020

Das sind unsere Lieblingsbücher - Welttag des Buches 2020

Heute ist der 23. APRIL und somit auch WELTTAG DES BUCHES!

Eigentlich nur ein ganz normaler Tag auf dem Kalender, aber irgendwie auch nicht. Denn der 23. April ist der UNESCO Welttag des Buches, der 1995, also vor 25 Jahren, ins Leben gerufen wurde, um das Lesen, Bücher und die Rechte von Autoren zu feiern. An diesem Tag werden auch Bücher verschenkt, was übrigens einen katalanischen Ursprung hat. Weiter ist der heutige Tag auch der Geburtstag der nigerianischen Autorin Ifi Amadiume, der Schweizer Schriftstellerin Adelheid Duvanel und des US-amerikanischen Autors Michael Moore, um nur einige Beispiel zu nennen. Außerdem ist dieser Tag auch der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.
Ich muss ja sagen, dass ich diesen Tag einfach wunderbar finde! Er bedeutet einfach so viel und ist in einer Welt der fortschreitenden Technologie, in der das Lesen und Bücher weiter in den Hintergrund geraten, sehr wichtig. Er zeigt uns, was uns verbindet - das Lesen! Wenn ihr mehr über den Tag erfahren wollt, dann schaut gerne auf der Seite des Welttag des Buches vorbei!
So, aber nun zu meinem Beitrag zu diesem besonderen Tag! Vor zwei Jahren habe ich euch gefragt, wieso ihr Bücher so sehr liebt und es kamen einige Antworten zusammen, die ihr hier noch einmal nachlesen könnte. Heute soll es um Lieblingsbücher gehen. Ich habe euch auf meinem Bookstagram Account nach eure Lieblingsbüchern gefragt und das kam dabei raus. Vorneweg werde ich euch auch etwas über meine Lieblingsbücher erzählen.

Zu meinen Lieblingsbüchern gehört zu einem die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier. Ich habe sie beim ersten Mal innerhalb einer Woche gelesen und war direkt begeistert. Ich war verliebt in die Charaktere und in die Welt, in der Kerstin Gier Zeitreise ermöglicht hat. Nicht zu vergessen hat man Gwendolyn als Protagonistin, die nicht perfekt ist und auch ihre Fehler hat. Gerade das macht sie so sympathisch. Turtles all the way down bzw. Schlaft gut ihr fiesen Gedanken von John Green gehört auch zu meinen Lieblingen. Es gibt ein Zitat aus diesem Buch, welches es mir besonders angetan hat: "...no one ever says goog-bye unless they want to see you again." Dieses Zitat trifft definitiv zu und es war einfach schön zu lesen, dass es auch eine Protagonistin gibt, die von ihren Gedanken so sehr umgeben ist, dass diese die Überhand nehmen. Es zeigt diese Verletzlichkeit des Menschen sehr gut. Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag war für mich ein wirklich großes Highlight. Es beinhaltet so viel mehr und erweitert so sehr den Horizont. Wer mir schon länger folgt der weiß, dass ich keine Möglichkeit auslasse euch dieses Buch zu zeigen. Last but not least: All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven. Nie habe ich bei einem Buch so viele Tränen vergossen und es enthält einfach so eine wunderbare Nachricht. Ich kann es jedem nur ans Herz legen. An dieser Stelle darf ich die Schattenjäger-Bücher von Cassandra Clare nicht vergessen. Ich meine, dass sie mich seit 2013 begleiten und ich muss sagen, dass ich diese Welt einfach liebe. Genauso wie ich die Welt von Panem gerne mag. Das waren damals die ersten Bücher, die ich in diesem Genre gelesen habe und es hat mich tatsächlich geprägt. Ich war so begeistert von Katniss und ihrer Stärke und wollte plötzlich mehr in diese Richtung lesen. Die Bücher waren auch der Auslöser für mich mehr Fantasy und Sci-Fi zu lesen. Vor allem auch mehr, was in Richtung High Fantasy geht. Nur dadurch habe ich geniale Bücher wie die Vision-Trilogie, die Zeitenzauber Trilogie und die Luna Chroniken gelesen. Diese Bücher gehören definitiv auch zu meinen Lieblingen.



Ava von @bookdivers schreibt Folgendes:
Den Mund voll ungesagter Dinge ist ein so fantastisches Buch. Es zeigt, dass es okay ist, wenn man sich nicht sicher ist oder sich nicht wohl fühlt. Er zeigt, dass man sich nicht verstecken sollte. Es zeigt, dass jeder eine Chance verdient. Der Schreibstil ist unglaublich poetisch und ich liebe es einfach, weil es sagt: "Du bist wichtig, lerne aus Fehlern, kümmere dich nicht um die Meinung anderer Menschen, die dich auch nicht unterstützen."




@meinebuecherliebe_ hat mir das erzählt:
"Ich schlug das Buch auf, blätterte darin und fuhr mit dem Daumen über die Seite. Dann hob ich es an die Nase und atmete seinen Geruch ein, den Duft von Worten auf Papier. Es gibt nichts Romantischeres, als ein Buch in den Händen zu spüren."
Das ist von "Verliebt in Mr. Daniels" von Brittany C. Cherry. Ich finde die Geschichte richtig süß und es ist eines der Bücher, das ich tausend mal lesen könnte.😍





Lia von @lia.liest schreibt:
Leuten mit einer Schwäche für die ganz große Liebe würde ich auf jeden Fall Selection empfehlen. Es gibt Action, Humor, ganz viel Romantik und einen Prinzen zum Verlieben. Was will man mehr?




@vm.reads hat mir erzählt:
We are not our station in life. We are us - the sum of what we've done, what we want to do and the people who we keep close.
Das ist aus Golden Son, Teil 2 der Red Rising-Reihe. Ich lieeeebe diese Bücher. Okay, warum liebe ich Red Rising … hmm, das ist sowas wie Liebe auf den ersten Blick - oder auf die erste Zeile wohl eher.😅 Die Reihe hat einfach alles, was es braucht, um einen glücklich zu stellen. Was will man also mehr von einem Buch?
Und dann hätte ich noch Clockwork Angel von Cassandra Clare: One must always be careful with book and what is inside them, for words have the power to change us.
Ich war schon immer und werde immer ein Fan von Cassandra Clare bleiben. Ihre Schattenjäger-Bücher haben mich erst zum Lesen gebracht und mir eine Welt eröffnet, in die ich verschwinden konnte, um meiner schwierigen Zeit zu entfliehen. Die Bücher haben mich für immer verändert und sind ein wichtiger Teil von mir, denn sie waren die Zeugen jeder Träne und jedes Lächeln, das mir das Leben erleichtert hat.


Sophia von @biblio.sophia hat mir ausführlich von ihren Lieblingsbüchern berichtet:
Offline ist es nass, wenn's regnet - Das Buch mag auf den ersten Blick unscheinbar und oberflächlich wirken, tatsächlich geht es aber ziemlich in die Tiefe. Ich habe nicht mit viel gerechnet, als ich es zum ersten Mal gelesen habe, aber es hat mich umgehauen, da es in einer wundervollen Kulisse spielt, wertvolle Lektionen lehrt und im Herzen berührt - umso mehr, weil es an eine wahre Begebenheit angelehnt ist.
Lilith Parker - Eine Buchreihe, die ich seit Jahren immer und immer wieder lese, weil sie sich im Laufe der fünf Bände immer weiter steigert, bis sie zuletzt in einem spannenden und mitreißenden Finale endet. Gerade zu Halloween eine vom Herzen empfehlenswerte Buchreihe und für mich absolute Herzensbücher, die viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.
Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebe - Dieses Buch gehört seit Jahren zu meinen Lieblingsbüchern. Genauer gesagt, seit sieben Jahren, weil Julie genau die Protagonistin ist, die mein 14-/15-jähriges Ich als Vorbild gebraucht hat. Auch die Geschichte drum herum ist wundervoll und geht tiefer, als es zunächst erscheinen mag. Ein Herzensbuch.
Heartstopper - Heartstopper ist der frischeste Zugang im Regalfach meiner Lieblingsbücher. Die Graphic Novels sind lockerleicht, man liest sie superschnell (auch wenn sie Englisch sind) und zaubern mir immer ein Lächeln aufs Gesicht. Außerdem werden darin ganz unterschwellig superwichtige Themen behandelt. Kann ich von ganzem Herzen empfehlen.
Harry Potter - Ich muss Harry Potter erwähnen. Diese Bücher haben mein Leben in so vielen Bereichen geprägt und ich würde für keinen Preis der Welt rückgängig machen wollen, dass ich an diesem einen Tag nach dem Abi den ersten Band in die Hand genommen und verschlungen habe. Ganz viel Liebe an diese wundervolle Geschichte, die Menschen weltweit berührt und verbindet, egal wie sehr sie sich sonst unterscheiden mögen.
Die Edelsteintrilogie - Die Edelsteintrilogie ist bei mir mit sehr vielen Erinnerungen verbunden. Ich habe sie zum ersten Mal gelesen, als sie vor zehn Jahren erschienen ist und habe sie seitdem jedes Jahr mindestens einmal rereadet. Ich kann nicht in Worte fassen, wie tief diese Geschichte mit mir verbunden ist. Ich trage sie einfach allzeit in meinem Herzen mit mir herum. Warum sie toll ist? Wegen allem.
Wunder - Wer ein emotionales Leseerlebnis will, hier bitteschön. Wunder ist so eine tolle Geschichte, die genau die richtigen Werte vermittelt, während man verschiedene liebenswerte Personen durch die Storyline begleitet.


Pauline von @linchensbuecher hat ein Zitat genannt und etwas dazu gesagt:
„Wisst ihr meine kleinen Freunde, von der Ewigkeit her gesehen nimmt es sich oftmals ganz andres aus als im Reich der Zeit. Da sieht man, dass [das Böse] eigentlich letzten Endes immer dem Guten dienen muss. Es ist sozusagen ein Widerspruch in sich selbst. Immer strebt es nach der Macht über das Gute, aber es kann ja ohne das Gute nicht sein und würde es je die vollständige Macht erlangen, so müsste es gerade das zerstören, worüber es Macht zu haben begehrt. Darum, meine Lieben, kann es nur dauern, solange es unvollständig ist. Wäre es ganz, dann würde es sich selbst aufheben. Darum hat es eben keinen Platz in der Ewigkeit. Ewig ist nur das Gute, denb es enthält sich selbst ohne Widerspruch..." ~ Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende (S.184)
Der Wunschpunsch ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und ich finde jeder sollte es gelesen haben! ☺️ Es bringt einen auf eine sehr humoristische Art und Weise zum Nachdenken darüber, was wir Menschen eig machen und was wir machen sollten. 🤔


Isa von @isasbuecherregal schreibt: 
Also ich glaube, ich kann gar nicht so genau sagen, was mein Lieblingsbuch ist. Das ist wahrscheinlich ähnlich wie wenn Eltern sagen müssten, welches ihr Lieblingskind ist. Über der Frage könnte ich stundenlang grübeln. Aber ich versuche es mal.
Die erste Buchreihe, die mir in den Sinn kommt, wenn ich nach meinen Lieblingsbüchern gefragt werde, ist die Edelsteintrilogie. Ich liebe diese Bücher einfach. Sie sind lustig, haben tolle Figuren, eine süße Lovestory und sind gleichzeitig noch spannend.
Außerdem auf die Liste schafft es "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." von Sabine Schoder. Und das nicht nur, weil sie eine super liebe Person ist, sondern vor allem, weil die Bücher irgendwie anders sind, abseits vom Mainstream. Ich liebe die Protagonistin, weil sie einfach die gleiche abgefuckte Einstellung hat wie ich und nicht die typische Protagonistin ist.
Auch, wenn Fantasy sonst nicht so meine Welt ist, zählt die Lux Reihe zu meinen Lieblingsbüchern. Vor allem der erste Band. Ich mag den Witz in der Geschichte, die Spannung, das Zusammenspiel der Protagonisten... Und vor allem Daemon.
Lange Zeit habe ich die Frage nach meinem Lieblingsbuch mit "Der Märchenerzähler" beantwortet. Es ist ewig her, dass ich es gelesen habe, aber es hat bis heute einen Eindruck hinterlassen, den ich gar nicht so beschreiben kann. Die poetische Sprache in dem Buch und die Handlung haben mich nie losgelassen. Ich glaube, das ist auch etwas, was ein gutes Buch ausmacht.
Bestimmt sollte ich auch Conni und Felix den Hasen zu meinen Lieblingsbüchern zählen, da sie mich in meiner Kindheit immer begleitet haben und es teilweise noch bis heute tun. Grüße gehen raus an das Mädchen mit der Schleife im Haar und den Stoffhasen auf Reisen.
Letztendlich weiß ich nicht, ob ich hier wirklich alle meine Lieblingsbücher aufgezählt habe. Vermutlich nicht. Aber es sind so mit meine All time favorites. Ich hoffe aber, noch ganz viele weitere Bücher in meinem Leben zu finden, die das Potential zum Lieblingsbuch haben. Denn solche Bücher sind unglaublich viel wert. Viel mehr als das, was man im Laden für sie bezahlt.


An dieser Stelle möchte ich allen danken, die ihre Texte und Bilder eingereicht haben! Denn ohne euch wäre dieser Post in diesem Umfang nicht möglich gewesen. Ich muss ja sagen, dass ich es immer sehr spannend finde, wenn Leute mir von ihren Lieblingsbüchern erzählen. Noch spannender ist es, wenn man die Bücher bereits kennt und dann noch eine andere Meinung bzw. Sichtweise auf die Bücher bekommt. Oder aber: man teilt die gleiche Meinung zu einem Buch und kann sich gemeinsam freuen!


Und was ist euer Lieblingsbuch? Oder habt ihr mehrere Lieblingsbücher?

Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich bin gespannt, welche Bücher ihr so mögt und wer weiß, vielleicht ist auch eins dabei, das ich noch nicht gelesen habe und welches vielleicht auch auf meine Liste der Lieblingsbücher wandern wird!
Jedenfalls hoffe ich, dass ihr trotz dieser Ausnahmesituation diesen Tag feiern könnt und einen Ausflug in die Buchhandlung eures Vertrauens machen könnt!
Eure szebra

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)