Montag, 22. April 2019

"Riverdale - Der Tag davor" von Micol Ostow [Rezension]

"Der Wohnwagen ist am frühen Morgen immer besonders widerlich - oder sollte ich es "Elends-Chic" nennen?"*

Inhalt

Die Legende nimmt ihren Anfang: Archie, Jughead, Betty und Veronica verraten ihre tiefsten Geheimnisse…
Willkommen in Riverdale – einer Bilderbuchstadt, hinter deren Fassade dunkle Geheimnisse schlummern… Hast du dich je gefragt, was für ein Leben Veronica in New York geführt hat, bevor sie nach Riverdale kam? Warum Jughead und Archie eigentlich zerstritten waren? Und wie lange Betty wirklich schon in Archie verliebt ist? Deine vier Lieblings-Charaktere verraten in dieser Vorgeschichte ihre Geheimnisse und erzählen in ihren eigenen Worten, was passiert ist, bevor RIVERDALE seinen Anfang nahm…

Meine Meinung

Früher oder später hat jeder von dieser Serie gehört, von der ich ab der zweiten Staffel nicht mehr allzu begeistert war, aber umso mehr habe ich mich über dieses Buch gefreut, weil ich dachte, dass es doch interessant sein könnte etwas mehr über die Charaktere zu erfahren. Ich hätte es zwar schöner gefunden eine Übersetzung der Comics zu bekommen, aber darum geht es hier nicht.
Es geht um die Vorgeschichte, die aus E-Mails, Nachrichten, Tagebucheinträgen etc besteht und aus der man mehr über die Charaktere aus der erfolgreichen Serie erfährt. An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass mir die Bilder aus der Serie nicht aus dem Kopf gehen wollten, weshalb das Lesen nicht allzu viel Spaß gemacht, da durch die Serie schon sehr viel an Vorstellung genommen wird. Aber ich denke, dass Riverdale Fans dennoch auf ihre Kosten kommen werden. 
Ich fand das Buch ganz okay. Es war jetzt nicht herausragend, aber auch nicht absolut schlecht. Die Mitte trifft es wohl eher. Eventuell spielt auch der Faktor "Hype" hier eine Rolle für mich. Denn die Aufregung um das Buch und die Serie hat meine Erwartungen zu hoch gesetzt, weshalb ich enttäuscht als begeistert von dieser Geschichte war. Das ärgert mich sehr, denn ohne diese Aufregung hätte mir das Buch wahrscheinlich besser gefallen. Aber im Hinterkopf war durchgehend der Gedanke, dass ich es gut finden muss, weil alle anderen es ja auch total genial finden. Falsch. Muss man nicht, aber ich finde es dennoch schade, dass dieser Druck und die Aufregung meine Meinung zu diesem Buch sehr beeinflusst haben. 
Die Charaktere waren okay. Sie haben alle ihren Charme. Manche sind sympathischer als andere. Ich mochte diesen persönlichen Einblick bei allen, weil er etwas mehr über sie verraten hat. Das war wirklich schön zu lesen! 
Eins muss man dem Buch lassen, das Cover passt perfekt und es ist wirklich sehr schön! Und ich glaube auch, dass ich es irgendwann noch einmal lesen werde, wenn sich die Aufregung um Riverdale gelegt hat.

Bewertung

Von mir bekommt das Buch 2 von 5 Sternen. Für drei hat es nicht ganz gereicht, aber ich bin gespannt, was ein re-read mit sich bringt!
Eure szebra

Zum Buch 

Titel: Riverdale - Der Tag davor
Originaltitel: Riverdale. The Day Before.
Autorin: Micol Ostow
Aus dem Amerikanischen von: Doris Attwood
Verlag: cbj
Erscheinungstermin: 14. Januar 2019
Preis: 9.99€ (TBeBook)
Seiten: 352
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Autorin

Micol Ostow hat jüdische und puertoricanische Wurzeln und arbeitet als Lektorin und Schriftstellerin. Wenn sie eine Deadline einhalten muss, kommt sie mit sehr wenig Schlaf aus. Sie wohnt in New York und ist oft damit beschäftigt, Unmengen Kaffee, Käse und Schokolade zu konsumieren.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

*aus "Riverdale - Der Tag davor" von Micol Ostow

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)