Montag, 24. September 2018

"Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" von Kelly Moran [Rezension]

"Das Mädchen antwortete nicht. Stattdessen bewegte es nervös seine Arme und mied jeden Blickkontakt." *

Inhalt

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Meine Meinung

"Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" erzählt die Geschichte von Avery Stowe, die gerade erst ihre Scheidung hinter sich hat und deshalb mit ihrer siebenjährigen Tochter Hailey gezogen ist, und Cade O'Brien, der attraktive Tierarzt aus dem Ort, dessen Ruf gerade nicht das beste mit sich bringt. In Redwood angekommen, muss Avery sich erst einmal zurecht finden und da kommt ihr die Arbeit in der Tierarztpraxis der O'Grady Brüder - Cade, Flynn und Drake - gerade gelegen. Sie wird die neue Praxismanagerin und bringt Ordnung in die Praxis. Die Brüder finden das natürlich wunderbar, vor allem Cade, der sich langsam aber sich in die neue Praxismanagerin verliebt. Auch bei Avery scheinen die Funken zu fliegen, je näher sie Cade kennen lernt. Vor allem als sie sieht, dass er so gut mit ihrer autistischen Tochter umgeht, ist sie hin und weg. Aber will sie es wirklich? Eine neue Beziehung nach allem, was passiert ist? Cade ist sich sicher: er wird alles tun, um Avery für sich zu gewinnen...

Okay, meine Beschreibung klingt jetzt wie jeder 0815 New Adult Roman, aber das ist "Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" nicht. Denn Cade ist alles andere als der krasse Badboy mit schlimmer Vergangenheit und Avery hat auch nicht diese krass dunkle Vergangenheit. Sie hat lediglich eine Scheidung hinter sich, die nicht gerade das Gelbe vom Ei ist. Das Buch ist viel mehr eine süße Liebesgeschichte, die den Leser nur dahin schmelzen lässt.
Ich muss einfach bei den Charakteren anfangen. Diese sind alle so einzigartig und ich hab sie alle lieb, gerade weil sie so unterschiedlich sind. Man merkt, dass die Charaktere sorgfältig ausgearbeitet sind. Avery, die Protagonistin, die Angst vor einer neuen Beziehung hat, weil ihre letzte gerade nicht die beste war, wächst einem sofort ans Herz. Mir hat ihre Art gefallen. Stets vorsichtig und nicht allzu überstürzt. Ich konnte mich echt gut in sie hinein versetzen, da ihre Gefühle und Situation sehr gut beschrieben waren. Hailey, ihre siebenjährige Tochter, muss man einfach mögen. Ich hab am Anfang nicht wirklich verstanden wieso die Autorin wollte, dass sie autistisch ist, aber im Verlauf der Geschichte habe ich es immer mehr verstanden. Sie hat immer wieder kurze Auftritte, in denen sie kein Wort sagt, aber diese Szenen haben mein Herz zum Schmelzen gebracht. Ein "Awwww" und Quietschen konnte ich da nicht unterdrücken! Von Cade will ich gar nicht sprechen, denn dann muss ich ihn wieder anhimmeln. Ich hab erst gedacht, dass er dieser typische Charakter ist, der jede Frau v*g*lt und sich null interessiert, aber so ist er nicht. Dieser Charakter ist einfach so liebevoll, und total zum Verlieben. Falls irgendwelche Männer das hier lesen: lest das Buch und schaut euch die liebevollen Eigenschaften bei ihm ab. Gerade die Szenen, in denen er und Hailey zusammen waren, waren zum dahinschmelzen. Wieso können nicht alle Menschen (also wirklich alle Menschen, unabhängig vom Geschlecht) so liebevoll mit Kindern umgehen? Die anderen Charaktere, wie Drake und Flynn oder die Arbeitskollegen von Avery, sind mir auch total ans Herz gewachsen. Sie haben alle Charme. Ach ja, vor allem der gute Flynn hat es mir angetan.
Die Handlung war definitiv anders als ich erwartet habe. Ich habe diese 0815 Romanze ohne Tiefgang erwartet, aber dem war nicht so. Dieses Buch hat definitiv Tiefgang und es ist einfach so schön. Ich habe es super gerne gelesen und ungern weggelegt (okay, weggelegt habe ich es schon, weil ich schlafen musste, aber ich hoffe ich versteht, was ich meine). An dem einen Punkt hat sich das Buch etwas gezogen, weil nicht wirklich etwas passiert ist. Aber das waren höchstens 15 Seiten und das hat was zu bedeuten. Ich fand es echt toll wie die Autorin (trotz Erzählerperspektive) die Gefühle von Cade und Avery so gut rüber gebracht hat. Es war fast so als würde man aus der Ich-Perspektive lesen, nur dass man nicht auf das nächste Kapitel warten musste, um in den Kopf des anderen Protagonisten zu schauen. Den Schreibstil würde ich als schön, locker und leicht beschreiben. 
Und wisst ihr was, dieses Ende war so verdammt schön, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, mich zu freuen und zu lächeln. Das passiert selten bei Büchern und ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere beim Lesen Freudentränen vergossen hat. Denn dieses Ende ist total knuffig, dass ich am liebsten quietschen würde (kann ich aber nicht, weil ich im Moment keine Stimme habe).
Fazit: Dieses Buch hat mich sehr überrascht und ich kann es nur jedem weiter empfehlen, der Lust auf eine süße Liebesgeschichte hat und gerade in Stimmung ist, dahin zu schmelzen.
Disclaimer: Suchtgefahr! Es kann gut sein, dass ihr nicht aufhören wollt zu lesen.

Bewertung

Ich gebe "Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" insgesamt 4 von 5 Sternen und ich freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung, denn die Leseprobe in diesem Band hat in mir das Gefühl hervor gerufen, dass ich mehr lesen will.
Eure szebra

Zum Buch 

Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick
Originaltitel: Puppy Love - Redwood Ridge
Autorin: Kelly Moran
Übersetzerin: Vanessa Lamatsch
Verlag: Rowohlt Polaris
Originalverlag: Kensington Publishing
Erscheinungstermin: 19. September 2018
Preis: 12.99€ (Paperback); 4.99€ (eBook)
Seiten: 384
Altersempfehlung: ab 17 Jahren

Autorin

Kelly Moran stammt aus den Südstaaten der USA, lebt heute aber mit ihren drei Söhnen in Wisconsin. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Awards ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen.


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

*S.20, "Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick" von Kelly Moran

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)