Donnerstag, 20. August 2020

Viel zu viele neue Bücher - Geht das? [Monatsrückblick]

Dreisam ©N.Deol
Okay, wir haben August und erst jetzt folgt mein Monatsrückblick Juni. Aber seien wir mal ehrlich, das kennt ihr schon von mir. Zumindest, wenn ihr mir schon länger auf meinem Blog folgt oder ihn lest. Von daher dürfte das kein Problem sein. Zumindest habe ich kein allzu großes Problem damit. 
Jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass der Juni an mir vorbeigerauscht ist. Plötzlich war Juli und ich war nicht vorbereitet. Die Zeit vergeht manchmal viel zu schnell, aber manchmal ist das auch gut. Denn das der Juli vorbei ist, finde ich gut, da dieser Monat bei mir von Klausuren geprägt war. Aber das alles hat mich nicht davon abgehalten auf Bookstagram aktiv zu sein und ich muss einfach sagen, dass ich diesen Austausch dort mit euch liebe! Es ist einfach super schön all die verschiedenen Meinungen zu haben und diese schönen Bilder. Persönlich war der Juni für mich ein interessanter und spannender Monat. Einfach, weil mir Dinge an mir selbst aufgefallen, die ich nicht bemerkt hatte und diese Dinge haben mit Body Positivity zu tun. Im Juli war das verstärkter, aber dazu mehr im Juli Rückblick. Gelesen habe ich nicht wirklich viel, aber dafür durfte so einiges bei mir einziehen!

GELESENE BÜCHER

Gelesen habe ich zwei Bücher und hinzu kommt noch ein Hörbuch. Also waren es insgesamt 726 Seiten, was dann 24,2 Seiten pro Tag macht und nicht zu vergessen die 580 Minuten Hörbuch, was dann verrechnet ungefähr 19,3 Minuten pro Tag macht. 

Seit langem habe ich mal wieder eine Graphic Novel gelesen, und zwar "Heartstopper Volume One" von Alice Oseman (278 Seiten). Diese habe ich auf Empfehlung von SophiaLia und einer Freundin gelesen. 
Tja, was soll ich nur sagen. Die drei hatten Grund so sehr von dieser Graphic Novel zu schwärmen! Ich habe mich sofort in die Geschichte von Nick und Charlie verliebt und konnte die Geschichte gar nicht weglegen. Hinzu kommt noch dieser wunderbare Zeichenstil und ich frage mich wieso ich nicht früher zu dieser Graphic Novel gegriffen habe. Alice Oseman war mir ein Begriff, da ihr Buch "Solitaire" vor einigen Jahren hier in Deutschland sehr viel Aufsehen erregt hat. Doch gelesen hatte ich es nie. Es hatte nur auf meiner Wunschliste verweilt. Nach Heartstopper muss ich das unbedingt ändern. Denn ich möchte einfach mehr von ihr lesen! Und ich kann euch allen ihre Graphic Novels nur ans Herz legen!

Nachdem ich im Mai auf Empfehlung von Lia und Isa den ersten Teil gehört hatte, musste auch der zweite Teil der Green Valley Reihe gehört werden. 
"New Promises" von Lilly Lucas (580 Minuten) erzählt die Geschichte von Izzy und Will und ist natürlich super kitschig. Jedoch muss ich gestehen, dass ich das gut fand und dieses Buch macht einem so Lust auf Schoko- und Vanille-Shakes! Das ist echt nicht normal. Und auf Cookie Dough Eis! Man wird dazu verleitet zu essen und an dieser Stelle möchte ich sagen, dass diese Bücher eventuell ein Grund sind wieso Lia, Isa und Ich Ski-Stunden in den Rocky Mountains nehmen wollen. Mal abgesehen davon, dass ich eh zu den Rocky Mountains wollte und Ski fahren lernen wollte: wieso nicht beides kombinieren? Fernweh hat dieses Buch auf jeden Fall und wer Lust auf eine lockere New Adult Story, der sollte sich das Buch auf jeden Fall genauer anschauen. Ach ja, ich sollte definitiv mal weiter hören, denn ich möchte wissen wie so manch ein anderer Charakter aus dem Buch verbleibt.

"Twelfth Night" von William Shakespeare (448 Seiten) habe ich dann noch für die Uni gelesen. 
Zu diesem Stück muss ich sagen, dass ich es schon mal für eine Vorlesung im letzten Wintersemester gelesen habe, aber es ist immer spannend, was man dann im Endeffekt bei der Nachbesprechung mitnimmt. Es war tatsächlich dieselbe Dozentin, nur dass es dieses Semester ein Seminar war und keine Vorlesung. Durch die kleinere Gruppe und das eingeschränktere Thema bestand noch einmal die Möglichkeit weiter in die Tiefe zu gehen, was bei diesem Stück sehr spannend ist.
Für Theater- und Shakespeare-Liebhaber kann ich dieses Stück auf jeden Fall empfehlen. Auch in der Introduction in der Arden Edition (das ist die Ausgabe, die ich habe) stehen wirklich sehr viele spannenden und ergänzenden Dinge, die es einem erleichtern das Stück zu verstehen. Aber man braucht sie nicht zwingend. Eine andere Ausgabe tut es auch.

GESEHENE FILME

Im Juni habe ich außerdem noch sieben Filme angeschaut, wovon ich zwei schon einmal (bzw. mehrfach) gesehen hatte. Diese waren Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs (das erste Mal im Kino gesehen und realisiert, dass ich zu den ältesten im Raum gehöre und danach noch zu Hause und jetzt wieder; das ist ein Film, der auf meine Guilty Pleasure Liste fällt, denn es gibt einiges an dem Film, was nicht okay ist; ach ja, und ich liebe Bibi und Tina!) und Barbie als Prinzessin der Tierinsel (ja, ich bin 22 Jahre alt und schaue immer noch Barbie Filme; sie werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben, weil ich einfach so viele Erinnerungen damit verbinde und fragt nicht wie oft ich diesen Film schon gesehen habe, denn ich weiß es nicht).
Janet Leigh als Marion Crane in "Psycho" (Quelle)
Und für mich neue Filme waren: Ambarsariya (ein Punjabi Film, von dem ich ehrlich gesagt mehr erwartet hätte, weil ich nur positive Dinge gehört hatte, aber dann war er ganz okay; trotzdem hat er Spaß gemacht und unterhalten), Psycho (dieser Film durfte endlich von meiner List of Shame verschwinden! Und er ist wirklich grandios, selbst nach 60 Jahren; falls ihr ihn noch nicht kennt, dann schaut ihn unbedingt an, es lohnt sich), Swiss Army Man (auf den ersten Blick fragt man sich, was das ganze soll, aber dann merkt man, dass dieser Film so viel Tiefgang hat, was echt sehr spannend ist; props to Daniel Radcliffe, der sein Können erneut unter Beweis gestellt hat und für tatsächlich mal nicht als Harry Potter sichtbar war), Narziss und Goldmund (darüber möchte ich nicht anfangen; es gibt eine Rezension auf meinem Blog, lest sie euch durch, wenn ihr wissen wollt, was ich über diesen Film denke) und zu guter Letzt I Am Not Your Negro (ein grandioser Film mit einem sehr wichtigen Thema, den ich euch allen ans Herz legen kann; es gibt ihn auf Netflix, aber auch auf diversen Mediatheken, die kostenlos für alle mit Internetzugang verfügbar sind). 
Meine Highlights waren definitiv Psycho und I Am Not Your Negro und gefloppt hat leider Narziss & Goldmund.

BEENDETE SERIEN

Beendet habe ich im Juni eine Serie, und zwar Community! Es haben mir nur noch die letzten zwei Staffeln gefehlt, was ich irgendwie versucht habe so weit wie möglich heraus zu zögern. Hat leider nicht ganz so gut funktioniert, aber es hat sich dann doch gelohnt. Es war zwar komisch zu wissen, dass die Serie jetzt vorbei ist, aber auf der anderen Seite war ich mit dem Ende sehr zufrieden, was bei Serien normalerweise bei mir selten vorkommt. Denn eigentlich gibt es immer etwas, das ich auszusetzen habe, aber hier war es nicht so. Irgendwie haben die Charaktere das Ende bekommen, dass sie verdient haben und die Fans haben ebenfalls das bekommen, was sie wollten. 
Die Serie hat definitiv ihren Charme und ich kann sie jedem von euch nur ans Herz legen. Es macht einfach Spaß sie anzuschauen und die Folgen sind nicht allzu lang, was dazu verleitet, dass man ein paar viele am Stück schaut. Die Serie spielt mit Klischees, durchbricht die vierte Wand und bringt so einige Film Referenzen mit ein. Es macht einfach Spaß und ich sehe mich schon bei einem Re-Watch!

NEUE BÜCHER

Im Juni durften tatsächlich so einige neue Bücher bei mir einziehen. Insgesamt waren es 15 Bücher, von denen ich tatsächlich wenige selbst gekauft habe und hinzuzufügen ist, dass ich auch einige Bücher aussortiert habe. 


Natürlich musste auch Band 2 einziehen, nachdem mir Band 1 so gut gefallen hat! 

Im Jahr 2101 hat die Menschheit nach erbitterten Kämpfen gegen die künstliche Intelligenz KAMI einen herben Rückschlag erlitten. Millionen wurden von ihrem technologischen Virus infiziert und verloren jeglichen eigenen Willen. Während auf der ganzen Welt nach einem Heilmittel geforscht wird, versucht die Kämpferin Andra hingegen Kontakt mit KAMI aufzunehmen - überzeugt davon, dass das Programm eine Persönlichkeit entwickelt hat... 


Ein Rezensionsexemplar. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag!

Zwei Klicks und schon verändert sich dein Leben!
Mira will unbedingt mit ihrer Band "Eisfabrik" an einem Bandcontest teilnehmen. Mit ihren Freundinnen startet die 14-jährige eine Social-Media-Kampagne im Netz, um die Aufmerksamkeit auf ihre Band zu lenken. Schnell hat sie viele Bewunderer, aber dann tauchen fiese Neider auf und ihre schulischen Leistungen werden auch nicht besser.
Als Mira ihr Privatleben mit der Öffentlichkeit teilt, lernt sie die Schattenseiten von YouTube und Instagram kennen. Vielleicht war die ganze Aktion doch ein Fehler?
Unterstützung findet Mira bei ihren besten Freundinnen und mit ihnen kann sie auch über den geheimnisvollen Noisette16 reden. Wer ist er? Warum gibt er sich nicht zu erkenn? Vielleicht doch nur ein mieser Stalker? Im Eiscafé - wie immer bei einer großen Portion Pistazieneis - hecken sie einen Plan aus, um seine Identität zu enttarnen.

"Blackcoat Rebellion - Das Los der Drei" von Aimée Carter

Ebenfalls ein Rezensionsexemplar des Verlags! 

Kitty Doe hat die Wahl: entweder ein Leben als III, in dem alle auf sie herabsehen und sie nur niedere Arbeiten verrichten darf, oder ein Leben als VII, in dem sie Mitglied der einflussreichen Hart-Familie wäre und von allen bewundert würde. Dafür muss sie aber in die Rolle von Lila Hart schlüpfen, der Nichte des Premierministers. Kitty zögert nicht lange, weil sie auf eine bessere Zukunft für sich und ihren Freund Benji hofft. Doch sie gerät mitten in ein gefährliches Intrigenspiel. Wer hat die echte Lila Hart auf dem Gewissen? Kitty kann eigentlich niemandem trauen und hat in der Hart-Familie nur noch ein Ziel: überleben.

"Cassandra Carpers fabelhaftes Café - Zeitreise mit Zuckerguss" von Mona Herbst

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar! 

Seitdem Emma Cassandras fabelhaftes Café entdeckt hat, verbringt sie ihre ganze Freizeit in der Backstube. Doch als der Hexenrat zur Walpurgisnacht seinen Besuch ankündigt, ist die Aufregung groß. Die Zauberer wollen sichergehen, dass die magische Bibliothek bei Cassandra in guten Händen ist. Die Hexe hat die Bücher in der Vergangenheit versteckt - aber wo genau, das weiß sie nicht mehr. Emma, Paula und die Hexen springen zurück ins Jahr 1983. Dort beginnt ein wahrer Wettlauf gegen die Zeit... 

"Die Überlieferung der Welt" von Selin Visne

Ebenfalls ein Rezensionsexemplar! Vielen Dank an den Verlag dafür! 

Seit dem Tod ihres Vaters hält Laelia sich und ihren kleinen Bruder mehr schlecht als recht über Wasser, indem sie ihre geschickten Finger immer häufiger in fremde Taschen gleiten lässt. Bis Nero, der Herr der kriminellen Unterwelt, auf sie aufmerksam wird und der frechen Taschendiebin Einhalt gebieten lässt. Hadrian ist als Neros designierte Hand scheinbar am Ziel seiner Träume, doch will er dem Herrn der Unterwelt auch den letzten Teil seiner Seele überschreiben? Als Hadrian sich gegen seinen Ziehvater wendet, müssen er und Laelia aus ihrer Heimat fliehen. Sie schließen sich einem Seher an, dessen Vision sechs widerwillige Gefährten auf eine gefährliche Reise schickt. Doch jeder von ihnen hat etwas zu verbergen und mächtige Feinde wollen um jeden Preis verhindern, dass sich die Prophezeiung erfüllt.

"Wildflower Summer - In deinen Armen" von Kelly Moran

Vielen Dank an den Verlag für das Buch!

Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.
Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.
Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist... 
Tatsächlich ein Kauf, den ich sehr bereue! Aber hey, manchmal passiert es.

Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere... 

"Can it be Love" von Mary-Sue McKnightingale

Ein Rezensionsexemplar! Vielen Dank an den Verlag dafür!

Dank eines Stipendiums kann sich Allie Andrews ihren größten Wunsch erfüllen und an der angesehenen Oxville University studieren. Was niemand weiß: Dieses Stipendium hat sie vielleicht gar nicht verdient. Schon bald kämpft Allie mit ihrem Gewissen, und es fehlt wenig, dass sie all ihre Träume aufgibt. Aber dann lernt sie Can kennen, und nichts ist mehr wie zuvor. Denn auch der attraktive Footballspieler hat ein dunkles Geheimnis... CAN IT BE LOVE ist das New-Adult-Debüt der aufstrebenden US-Autorin Mary-Sue McKnightingale - romantisch, witzig, sexy. Und möglicherweise nicht ganz ernstgemeint.

Ein kleiner Zwischeneinwurf von mir: Isa von Isas Bücherregal hatte ja aussortiert und natürlich habe ich mir ein paar der Bücher geschnappt, weshalb es überhaupt erst dazu kam, dass ich diesen Monat so viele Neuzugänge hatte. Das passiert, wenn man Bücher geschenkt bekommt, die auf der Wunschliste standen bzw. die einen interessiert haben. Man kann einfach nicht nein sagen.

"Die Auswahl" von Ally Condie

Ich liebe die Trilogie ja und da konnte ich echt nicht nein sagen. Vor allem nicht zu der gebundenen Ausgabe!

Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird - wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen - das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?

"Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden" von Emily Barr

Flora Banks Leben ist wie ein tausendteiliges Puzzle in allen Farben des Regenbogens. Jeden Tag muss sie es erneut zusammensetzen. Sie muss sich daran erinnern, wer sie ist und was los ist. Manchmal stündlich. Nichts, was seit ihrem 10. Geburtstag passiert ist, bleibt ihr im Gedächtnis. Doch auf einmal ist da diese eine Erinnerung in ihrem Kopf. Und sie bleibt, verschwindet nicht wie die anderen Details aus ihrem Leben. Es ist die Erinnerung daran, wie sie nachts am Strand einen Jungen geküsst hat. Bewaffnet mit Handy, Briefen von ihrem Bruder aus Paris, einem prallgefüllten Notizbuch und tausenden von Zettelchen macht sich Flora Banks auf eine Reise, die sie letztendlich zu sich selbst führt. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben kann sie jetzt entscheiden, wer sie wirklich sein will.

"Herzflattern mit Karamell oder wie ich mein Leben in zwei Wochen ruinierte" von Erin Gough

Als Delilahs Vater auf Weltreise geht, muss die Siebzehnjährige plötzlich alleine sein Café in Sydney leiten, das ›Flywheel‹. In die Schule will sie sowieso nicht mehr. Außerdem hat sie vom Café aus den perfekten Blick auf Rosa, die Kellnerin im Restaurant gegenüber. Für sie und ihren besten Freund Charlie wird das ›Flywheel‹ ihre eigene kleine Welt. Doch dann scheint sich alles und jeder gegen Delilah zu verschwören, und sie muss sich der entscheidenden Frage stellen: Wie viel Flywheel-Spezial-Karamell-Milchshake braucht man wirklich, um ein ruiniertes Leben zu retten?

"Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche" von Marie Lu

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe... 

"Young Elites - Das Bündnis der Rosen" von Marie Lu

Adelina hat nur ein Ziel vor Augen: Rache. An der Inquisition, den weißen Soldaten, die sie beinahe getötet hätten, und an der Gemeinschaft der Dolche, von der sie verraten und verstoßen wurde. Unter dem Namen Weiße Wölfin sucht sie gemeinsam mit ihrer Schwester nach weiteren Begabten, um ein eigenes Bündnis zu schließen. Mit dessen Hilfe wollen sie der grausamen Verfolgung durch die Inquisition für immer ein Ende bereiten. Aber Adelina ist alles andere als eine Heldin. Ihre finsteren Kräfte entgleiten mehr und mehr ihrer Kontrolle. Verzweifelt kämpft sie gegen diese innere Dunkelheit an - und droht den Kampf zu verlieren.

"Der Joker" von Markus Zusak

In Eds Briefkasten liegt - eine Spielkarte. Ein Karo-Ass. Darauf stehen drei Adressen. Die Neugier treibt ihn hin zu diesen Orten, doch was er dort sieht, bestürzt ihn zutiefst: drei unerträglich schwere Schicksale, Menschen, die sich nicht selbst aus ihrem Elend befreien können. Etwas in Ed schreit: »Du musst handeln! Tu endlich was!« Dreimal fasst er sich ein Herz, dreimal verändert er Leben. Da flattert ihm die nächste Karte ins Haus. Wieder und wieder ergreift Ed die Initiative - doch wer ihn auf diese eigenartige Mission geschickt hat, ist ihm völlig schleierhaft. Eine Geschichte über Zivilcourage, ungeheuer spannend und mit viel Situationskomik erzählt.

"Der Circle" von Dave Eggers

Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz - so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten - wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles... 

Das war es auch schon wieder zu meinem Post. Über Diskussionen in den Kommentaren freue ich mich immer! Ansonsten wünsche ich euch frohes Stöbern und Lesen!
Eure szebra

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit der Veröffentlichung deines Kommentars bist du mit der Datenschutzerklärung einverstanden. (https://szebrabooks.blogspot.com/p/datenschutzerklarung.html)